Sicherheit

Sicherheitsausstattungen und Konstruktionsmerkmale von Kunststofffenstern (am Beispiel des Herstellers Gayko).

Um den perfekten Schutz gegen das Aushebeln von Fenstern zu gewährleisten liefert der Hersteller ausserdem die Sonderausstattung 500 Plus.

Des Weiteren bietet das Gayko ESP System (Extrem Stabile Profilverschraubung) eine erhöhte Auszugskraft im Scherenlager/Scharnierband wie die unten stehende Grafik zeigt:

Die Anforderungen für Fenster sind in den letzten Jahren stark gestiegen. Besserer Wärme- und Schallschutz sowie Sicherheitsverglasungen haben die Flügelgewichte erhöht. Früher brachte es ein Fenster auf rund 25 kg/qm – heute können je nach Anforderung ohne weiteres Gewichte von bis zu 80 kg/qm erreicht werden. Beim Öffnen eines Fensters entstehen im Eck- und Scherenlager ernorme Kräfte. Gayko-Fenster halten was aus, denn die extrem stabile Profilverschraubung Gayko ESP steigert die Belastbarkeit (Ausreißfestigkeit) der Beschlagkomponenten um das Dreifache.

Zudem trägt des Gayko GVS System (Gegenläufiges Verschluss System) zu einem erhöhten Schutz bei, was wie folgt funktioniert:

Mit Gayko GVS dem gegenläufigen Verschlußsystem hat die Firma erneut ihre Innovationskraft unter Beweis gestellt. Bei herkömmlichen Fenstern laufen die Pilzzapfen des Beschlags beim Schließen des Fensters in die gleiche Richtung. Bei GVS sind sie gegenläufig. Dieses “Verkrallen” bringt deutliche Vorteile in der Sicherheitstechnik. Ein Verschieben des Flügels ist unmöglich. Mit deutlich weniger Verschließpunkten lassen sich noch bessere Ergebnisse gegen Gewalteinwirkung auf das Fenster erzielen. Das bedeuted: Verbesserte Sicherheit bei gleichzeitig verbesserter Laufeigenschaft des Flügels.

Ein optimaler Wärmeschutz ist ebenfalls essentiell und damit unerläßlich um den Energieverbrauch im Haushalt zu senken und damit gleichzeitig die Umwelt zu schonen. Der Hersteller Gayko setzt zu diesem Zweck sein Gayko TGS System (Thermisch Getrennte Spezialkonstruktion) ein:

Durchdachter Wärmeschutz. Nicht nur über das Glas verliert das Fenster Wärme. Der Randverbund und das Fensterprofil bilden Kältebrücken, die für ungünstige thermische Verläufe sorgen – Kondensat- und Schimmel- bildung sind oftmals die Folge. Bei Gayko TGS wird das gesamte Fenster thermisch in zwei Hälften geteilt, wodurch alle Kältebrücken geschlossen werden. So lässt sich gesunder Wärmeschutz bis zum Passiv-Haus realisieren.